WETTBEWERB

GRUNDSCHULE

Architekt: FKS Generalplaner GmbH

Leitidee

Zentrale Idee des Entwurfs ist es, alle im Wettbewerb geforderten Funktionen in einem kompakten Baukörper zu vereinen. So entsteht ein multifunktionaler, monolithischer Baukörper, der eine Vermittlerrolle zwischen introvertierten Schulfunktionen und extrovertierten Gemeinde- bzw. Veranstaltungsszenarien übernimmt, ohne dabei deren Funktionen zu vermischen. Dabei entsteht Spannung zwischen baulich Exaktem und natürlich Zufälligem im großen wie im kleinen Maßstab – ein Abenteuer für alle kindlichen und erwachsenen Sinne! Eine geschlämmte, haptisch wahrnehmbare Ziegelfassade ordnet sich in die Umgebung ein, ohne auf die eigene Identität verzichten zu müssen und besticht durch ihre unaufgeregte, elegante Nachhaltigkeit. Der denkmalgeschützte Bestand wird in ein neues freiräumliches Gesamtkonzept eingebunden.

Grundgedanke des Entwurfes ist es, einen maximal veränderbaren Außenraum zu generieren, der das Erleben von historischer Qualität zwischen Stadtmauer und geplantem Freiraum neu kultiviert und fördert. Außen- und Innenraum unterliegen dem Grundsatz der Einfachheit und bieten multifunktionale Nutzungsmöglichkeiten bei maximaler Wirtschaftlichkeit. Es entstehen attraktive Bewegungsräume mit hohem Aufforderungscharakter. Ein Dialog zwischen geschlossenen und offenen Elementen im Außenraum schafft erlebnispädagogische Angebote und bietet Kindern die Möglichkeit, Räume zu erobern und ihre Nutzung ständig neu zu definieren.

2.Preis

Menü schließen